de fr it

WaloLinder

6.10.1905 (Walter) Bolligen, 20.1.1979 Walenstadt, von Zürich und Reichenbach im Kandertal. Sohn des Arthur und der Emma geb. Reber. Bruder des Arthur (->). 1933 Adelaide Impekoven, Deutsche. Ausbildung am Lehrerseminar Hofwil, dann Karriere als Musiker. Als Pianist Mitbegründer der Original Teddies (zusammen mit Teddy Stauffer). 1947-70 Leiter der Unterhaltungsabteilung im Radiostudio Zürich. Auf- und Ausbau der Unterhaltungssendungen von Radio Beromünster ("Café Endspurt", "Grand-Prix Brunnenhof"). L. förderte und entdeckte zahlreiche Schlagerstars der 1950er und 60er Jahre (Lys Assia, Caterina Valente, Trio Eugster). Nach L. ist der jährlich verliehene Prix Walo für Verdienste in der Schweizer Unterhaltungsszene benannt.

Quellen und Literatur

  • Radio DRS, Zürich
  • Radio+Fernsehen, 12.11.1967
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 6.10.1905 ✝︎ 20.1.1979