de fr it

JakobMeister

2.3.1850 Merishausen, 7.10.1927 Schaffhausen, ref., von Merishausen, ab 1895 von Schaffhausen. Sohn der Margaretha M. 1873 Ida Leemann, Tochter des Ferdinand. 1862-67 Knabenrealschule und Gymnasium in Schaffhausen, 1867 Primarlehrer. 1868-69 Lehrer am Institut Morgenthaler in La Neuveville. Wegen Geldmangels Abbruch der Ausbildung zum Fachlehrer für Naturwissenschaften am Polytechnikum Zürich. 1871-80 Lehrer für Naturwissenschaften am Institut Ryffel in Stäfa, 1880-84 für Naturgeschichte, Mathematik und Französisch an der Kantonsschule Schaffhausen, ab 1884 für Naturgeschichte und Chemie. 1901-20 Grossrat von Schaffhausen. 1887 Publikation der "Flora von Schaffhausen". 1909 Kantonschemiker und Lebensmittelinspektor in Schaffhausen, Beibehaltung des Chemieunterrichts an der Kantonsschule. M.s Interesse galt neben der Chemie der Botanik, der Geologie und der Trinkwasserversorgung. 1925 Dr. h.c. der ETH Zürich.

Quellen und Literatur

  • Mitt. der Naturforschenden Ges. Schaffhausen, 1928, H. 7, 1-21, (mit Werkverz.)
  • K. Bächtold, «Prof. Dr. h.c. Jakob M. - ein hervorragender Merishauser», in Schaffhauser Mgz. 10, 1987, H. 1, 37 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF