de fr it

IdaSchneider

9.4.1869 Riesbach (heute Gem. Zürich), 2.2.1968 Zürich, ref., von Albisrieden (heute Gem. Zürich). Tochter des Albert (->). Ledig. Lehrerinnenseminar Zürich, Krankenpflegeausbildung im Schwesternhaus des Roten Kreuzes in Zürich. Arbeit und Weiterbildung im Kantonsspital Olten, in der Frauenklinik Zürich und in der Privatpflege. Studienreise nach Deutschland, u.a. Mitarbeit im Hamburger Krankenhaus Eppendorf. Leiterin des 1899 in Zürich eröffneten Büros für Arbeitsnachweis (Stellenvermittlung für Pflegepersonal). 1901 mit Anna Heer und Marie Heim-Vögtlin Gründerin und bis 1914 erste Oberin der Schweiz. Pflegerinnenschule mit Frauenspital in Zürich (SPZ), dann dort Dozentin, Fürsorgerin und Quästorin. 1910-23 Mitglied im Zentralvorstand des Schweiz. Krankenpflegebundes. 1923 Ehrenmitglied der Krankenpflegekomm. (Stiftungsrat) der SPZ.

Quellen und Literatur

  • Gosteli-Stiftung, Worblaufen, Archiv SPZ
  • 25 Jahre Schweiz. Pflegerinnenschule mit Frauenspital in Zürich, 1901-1926, 1926, 41-51
  • Schweizer Frauenbl., 23.2.1968
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF