de fr it

Ernest vonStockalper

8.6.1838 Sitten, 1.5.1919 Sitten, katholisch, von Brig. Sohn des Kaspar, Staatsarchivars, und der Maria-Josefa geborene Kalbermatten. Ledig. 1860-1863 Bauingenieurstudium am Eidgenössischen Polytechnikum Zürich. Anschliessend arbeitete Ernest von Stockalper an der ersten Rhonekorrektion und am Bau der Eisenbahnlinie Siders-Brig und beteiligte sich an den Druckluftversuchen von Jean-Daniel Colladon. Beim Bau des Gotthardtunnels leitete er ab 1872 den Vortrieb am Nordportal und war 1879-1888 technischer Gesamtleiter. Es folgten Aufträge für Bergbahnen (1891 Visp-Zermatt, 1892 Montserrat) und Wasserbauten in der Schweiz, Frankreich und Spanien sowie weitere Bahnprojekte (Simplontunnel, Moçambique). Stockalper unterlag mit seiner Wildstrubelvariante 1897 und 1903 dem Projekt des Lötschbergtunnels. 1904-1917 SBB-Verwaltungsrat, 1912-1917 Schulrat der ETH Zürich.

Quellen und Literatur

  • Bull. technique de la Suisse romande 45, 1919, 106-107
  • NZZ, 10.9.1982
Weblinks
Normdateien
GND

Zitiervorschlag

Peter Müller-Grieshaber: "Stockalper, Ernest von", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 01.03.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/046173/2011-03-01/, konsultiert am 18.07.2024.