de fr it

TedScapa

17.1.1931 Amsterdam, konfessionslos, Niederländer, ab 1973 von Bern. Sohn des Jacques Schaap, Diplomaten, und der Paula geb. Erdtsieck. 1962 Meret Meyer, Tochter des Hans Meyer-Benteli, Verlegers. Ausbildung an der Königl. Akademie der Bildenden Künste in Den Haag. 1962 Übersiedlung in die Schweiz. 1962-91 Leitung des Benteli Verlags, Ausbau desselben zum Kunstbuchverlag mit internat. Anspruch. Ab 1967 Moderation von Kinderfernsehsendungen für das Schweizer Fernsehen ("Das Spielhaus"). Autor zahlreicher Cartoon- und Kinderbücher, als Cartoonist für nationale und internat. Zeitungen tätig, u.a. für den "Nebelspalter" und die "Weltwoche". Kennzeichnend für seine humorvollen Cartoons ist S.s Beobachtungsgabe für Menschen in alltägl. Situationen. Ab 1992 betätigte sich S. auch als Maler, Bildhauer und Designer.

Quellen und Literatur

  • E. Billeter, S., 2002
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Eduard Schaap (Geburtsname)
Lebensdaten ∗︎ 17.1.1931

Zitiervorschlag

Anna Katharina Bähler: "Scapa, Ted", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 21.02.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/046179/2011-02-21/, konsultiert am 13.08.2022.