de fr it

GaetanoPolari

6.11.1826 Vico Morcote, 5.4.1894 Morcote, kath., von Vico Morcote. Sohn des Carlo. Felicita Bellasi. P. studierte Rechtswissenschaft in Genf und Heidelberg, wo er promovierte. Er war als Anwalt tätig, sass für die Radikalen 1852-55 im Tessiner Grossrat, gründete die Società democratica popolare ticinese mit, die für das allg. Wahlrecht eintrat, und war 1853-55 Redaktor von "Il Popolo", dem Organ der Ultraradikalen. Nach dem bewaffneten Staatsstreich der Radikalen (Pronunciamento) von 1855 zog er nach Bern, wo er "Il Ticino" herausgab, später nach Italien. Dort wirkte er als Lehrer und arbeitete für versch. Zeitschriften. Nach der Rückkehr in die Schweiz unterrichtete er 1875-77 Philosophie am kant. Gymnasium in Lugano, bevor er von der konservativen Regierung zwischenzeitlich abgesetzt wurde, sowie 1893-94 ital. Literatur. P. war ein offener, eklekt. Denker, der Gedichte und Abhandlungen zu Linguistik, Philosophie, Literatur, Kunstgeschichte und Geschichte verfasste.

Quellen und Literatur

  • BSSI, 1894, 75 f., (mit Werkverz.)
  • ESI, 1894, 126-128
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 6.11.1826 ✝︎ 5.4.1894