de fr it

ArnoldRüegg

21.1.1856 (Jakob Arnold) Zürich, 5.3.1933 Zürich, ref., bis 1869 von Bäretswil, ab 1867 von Zürich. Sohn des Jakob, Seidenfabrikanten, und der Anna geb. Wartmann. 1886 Maria Magdalena Wild, Tochter des Heinrich, Pfarrers. Theologiestud. in Basel, Erlangen, Leipzig und Zürich, 1879 Ordination. 1880-83 Vikariat in Hirzel, 1883-1900 Pfarrer in Zumikon, 1901-03 Rektor des Freien Gymnasiums Zürich, 1903-22 Pfarrer von Birmensdorf. 1892 PD, 1915-27 Titularprof. für das Neue Testament und für prakt. Theologie an der Univ. Zürich. 1907-31 Mitarbeit an der Zürcher Bibel. R., der theologisch zur positiven Richtung gehörte, setzte sich für die Sonntagsschule ein, für die er etwa den Ratgeber "Der Sonntagsschullehrer" (1889) verfasste. 1917 Dr. h.c. der Univ. Bern.

Quellen und Literatur

  • «Aus meinen Wanderjahren», in Njbl. zum Besten des Waisenhauses in Zürich 93, 1930
  • Der Kirchenfreund, 1933, Nr. 6, 88-90
  • Pfarrer-Kal. für die ref. Schweiz, 1934, 30-33
Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 21.1.1856 ✝︎ 5.3.1933