de fr it

Jean-LouisSaladin

22.3.1701 Genf, 20.10.1784 Genf, ref., von Genf. Sohn des Antoine, Auditors und Mitglieds des Rats der Zweihundert, und der Marie Buisson. Enkel des Antoine (->). Cousin des Antoine (->). Schwager des Michel Lullin de Châteauvieux. 1752 Louise Rilliet, Tochter des Jean-François. Ab 1718 Theologiestud. in Genf, 1722 Promotion. 1734 Mitglied des Rats der Zweihundert, 1740 des Rats der Sechzig, 1750 des Kl. Rats, 1752-77 siebenmal Syndic, 1769 Erster Syndic. 1731-34 Resident Hannovers am franz. Hof, 1746-48 Genfer Gesandter in Paris, beteiligt an den Verhandlungen für den Vertrag zwischen Genf und Frankreich von 1749. 1745-48 Verwalter der franz. Ostindien-Kompanie. 1753-57 Bau des Schlosses Malagny (Gem. Genthod). 1754-59 Artilleriegeneral.

Quellen und Literatur

  • Livre du Recteur 5, 442
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Zumstein, Hélène: "Saladin, Jean-Louis", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 31.01.2013, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/046228/2013-01-31/, konsultiert am 03.03.2021.