de fr it

MariusFallet

17.12.1876 Grenchen, 24.7.1957 La Chaux-de-Fonds. Sohn des Louis-Edouard, Uhrmachers, und der Léontine geb. Schumacher, von Solothurn. F. machte eine Uhrmacherlehre und besuchte die Eisenbahnschule Biel. Danach begann er zu unterrichten und war in der Berner Erziehungsdirektion tätig. Nach der Promotion zum Dr. rer. oec. 1917 stand er als Sekretär bzw. Übersetzer im Dienst versch. Gewerkschaftsorganisationen, u.a. der Internat. Vereinigung für gesetzl. Arbeiterschutz. F., ab 1927 freischaffender Journalist, Publizist und Übersetzer, beteiligte sich als Experte an der Reorganisation der Uhrenindustrie. Über deren Geschichte verfasste er überdies zahlreiche Werke und Artikel.

Quellen und Literatur

  • La régénération horlogère ou la crise horlogère contemporaine étudiée dans ses causes, ses effets et ses remèdes, 1927
  • AEN, Nachlass
  • L. Thévenaz, «Marius F.», in MN, 1958, 126-128
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF