de fr it

FranzWaldmann

26.4.1847 Arbon, 14.5.1903 Schaffhausen, kath., von Arbon. Sohn des Johannes Franz (->). Julie Hackel. Schulen in Arbon und Frauenfeld, Stud. der klass. Philologie in Freiburg, München und Zürich, 1873 Promotion in Freiburg. 1869-92 Lehrer in den russ. Ostseeprovinzen: bis 1871 in Fellin (Viljandi, Estland), bis 1878 in Libau (Liepaja, Lettland), dann wieder in Fellin, dort am livländ. Landesgymnasium, ab 1884 dessen Direktor. Wegen der Russifizierung der deutschsprachigen Schulen im Baltikum Rückkehr in die Schweiz, Lehrer an Schaffhauser Realschulen. An allen Wirkungsstätten engagierte sich W. in hist. Vereinen und hielt Vorträge. Mit seinen Abhandlungen und Editionen leistete er einen Beitrag zur Erforschung der schweiz.-russ. Beziehungen.

Quellen und Literatur

  • Schweiz. Lehrerztg., 1903, Nr. 24, 189 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 26.4.1847 ✝︎ 14.5.1903