de fr it

Anton SalomonVögelin

12.5.1804 Zürich, 17.10.1880 Zürich, reformiert, von Zürich. Sohn des Salomon (->). 1835 Caroline Louise Escher vom Glas, Tochter des Hans Caspar, Kaufmanns. Schulen in Zürich, 1826-1828 Studienreise nach Berlin und Leipzig. Ordination, danach Lehrer für Alte Sprachen am Carolinum und am Gymnasium in Zürich, ab 1841 auch Bibliothekar in der Stadtbibliothek. 1848 Kirchenrat. 1833 Privatdozent, 1852-1867 ausserordentlicher Professor für klassische Philologie an der Universität Zürich, 1862-1864 Dekan. Anton Salomon Vögelin gab 1833 Plutarchs Vita des Brutus heraus und publizierte kleinere Schriften über diverse klassische Autoren, deutsche Literatur und lokalhistorische Themata.

Quellen und Literatur

  • Herders Cid, die franz. und die span. Quelle, 1879
  • ZBZ, Nachlass
  • F.S. Vögelin, Lebensabriss von Anton Salomon Vögelin, 1886/87
  • ADB 40, 145-148
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 12.5.1804 ✝︎ 17.10.1880

Zitiervorschlag

Christian Moser: "Vögelin, Anton Salomon", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 24.09.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/046387/2012-09-24/, konsultiert am 17.06.2024.