de fr it

LeonhardHospinian

um 1505 (Leonhard Wirth) Stammheim, 1564 vermutlich Bern, ref., ab 1542 von Basel. Sohn des Hans Wirth, Stammheimer Untervogtes. 1) 1525 Katharina Koch, 2) 1541 Anna Meyer zum Hirzen, Witwe des Valentin Curio. Stud. der Theologie u.a. in Wien, Zürich und Wittenberg. Pensionär bei Zwingli, 1537 Prof. für Latein an der Univ. Basel, dann bis 1548 Lateinlehrer in Reichenweier (Elsass) und Brugg. Seine Büchersammlung, die heute noch 244 Bände umfasst, vermachte sein Schwiegersohn Johannes Fädminger 1586 der Stadtbibliothek Bern.

Quellen und Literatur

  • G. Stamm, «Die Slg. eines Basler Bibliophilen aus dem 16. Jh. in der Stadt- und Universitätsbibliothek Bern», in Librarium 3, 1971, 23-39
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Leonhard Wirth (Taufname)
Lebensdaten ∗︎ um 1505 ✝︎ 1564