de fr it

JosefKoetschet

14.2.1830 Grellingen, 22.7.1898 Sarajewo, kath., von Delsberg. Sohn des Joseph, Steuerinspektors und Maire, und der Madeleine geb. Kaiser, von Grellingen. Marie Ergelie Giustiniani, Tochter des Ascanii, von der griech. Insel Chios. Während des Medizinstud. in Bern wurde K. als Anhänger der Radikalen 1851 bestraft, weiteres Stud. in Heidelberg, Wien und Paris, 1855 Dr. med. in Bern. K. leistete Militärdienst in der türk. Armee, wurde Leibarzt und Sekretär des ottoman. Heerführers und Staatsmanns Omer Pascha. Ab 1863 war er Stadt- und Polizeiarzt von Sarajewo sowie Sekretär, Dolmetscher und einflussreicher Berater der türk. Generalgouverneure in Bosnien. Unter österr.-ungar. Herrschaft (ab 1878) arbeitete L. als Arzt.

Quellen und Literatur

  • Osman Pascha, der letzte grosse Wesier Bosniens, und seine Nachfolger, 1909
  • ARCJ, BurgerA Delsberg
  • Z. Levental, «Josef K. - ein Schweizer in ärztl. und diplomat. Diensten der Türkei», in Gesnerus 35, 1978, 79-86
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 14.2.1830 ✝︎ 22.7.1898