de fr it

KurtWasserfallen

27.4.1947 Bern, 2.12.2006 Bern, ref., von Wileroltigen. Sohn des Walter Eugen, eidg. Beamten, und der Marguerite Clara geb. Vogt. 1973 Margareta Eva Weilenmann, Tochter des Werner Eduard, Architekten. Chemiestud. in Bern, 1977 Dr. phil. nat. W. arbeitete u.a. im Kernkraftwerk Mühleberg, bei der Eidg. Alkoholverwaltung und in der Bundeskanzlei. Er wirkte 1985-90 als FDP-Stadtrat von Bern und 1990-99 als Berner Grossrat. Von 1993 an war W. Berufspolitiker, amtierte als Gemeinderat der Stadt Bern (bis 2003 Polizei-, danach Finanzdirektor) sowie von 1999 bis zu seinem Tod als Nationalrat. Als solcher war er Präs. der Geschäftsprüfungs- und Mitglied der sicherheitspolit. Kommission. W. setzte sich für Ordnung und Sicherheit sowie für Ladenöffnungszeiten am Sonntag ein und kämpfte gegen die Legalisierung von Drogen.

Quellen und Literatur

  • Der Bund, 4.12.2006
  • TA, 4.12.2006
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 27.4.1947 ✝︎ 2.12.2006