de fr it

JacquesNeirynck

17.8.1931 Brüssel, kath., Belgier, ab 1996 von Ecublens (VD). Sohn des Jozef, Kaufmanns, und der Cécile geb. Dubrulle. 1) Georgette Werbrouck, Tochter des Ferdinand, Ingenieurs und Industriellen, 2) Marie-Annick Roy, Ingenieurin der Physik, Tochter des Pierre. 1954 Elektroingenieur, 1958 Doktor der angewandten Naturwissenschaften an der Univ. Löwen. 1954-57 Angestellter eines Steinkohlenbergwerks in Belgien, 1957-63 Prof. an der Univ. Lovanium in Kinshasa, 1963-72 Mitarbeiter in einem Forschungslabor von Philips in Brüssel, 1972-96 o. Prof. für Netzwerke und Systeme, ab 1996 Honorarprof. an der ETH Lausanne. N. war ab 1963 in der europ. Konsumentenbewegung aktiv und bis 1999 Stiftungsrat der europ. Konsumentenorganisation Conseur. 1999-2003 und ab 2007 sass er für die CVP im Nationalrat und gehörte der Komm. für Verkehr und Fernmeldewesen sowie der Komm. für Bildung, Wissenschaft und Kultur an. N. verfasste nicht nur wissenschaftl. Werke, sondern auch Essays und Romane.

Quellen und Literatur

  • Filiations, hg. von A. Lietti, 2002, 389-394
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 17.8.1931