de fr it

HermannWildpret

5.10.1834 Warmbach (heute Rheinfelden, Baden), 19.12.1908 Santa Cruz de Tenerife, von Rheinfelden (AG). Sohn des Josef, Wirts in Warmbach, und der Maria Anna geborene Soder. 1) 1859 Luisa Duque Suárez, 2) Matilde González Bethencourt. Gärtnerlehre in Aarau, Aufenthalt in Besançon. 1856 wanderte Hermann Wildpret nach Teneriffa aus, wo er – anfänglich beim Kaufmann Hermann Honegger – als Gärtner und Baumschulist tätig war. Zwischen 1860 und 1894 war er Obergärtner des botanischen Gartens von La Orotava, der Weltruhm erlangte. Wildpret legte zahlreiche Gärten an und entdeckte und bestimmte mehrere Pflanzen, die zum Teil seinen Namen tragen.

Quellen und Literatur

  • E. Bolleter, Bilder und Studien von einer Reise nach den Kanar. Inseln, 1910, 104-110
  • R. Matos, «Hermann Wildpret, un Suisse à Ténérife au XIXe siècle», in Le Globe 135, 1995, 159-172
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 5.10.1834 ✝︎ 19.12.1908

Zitiervorschlag

Rafael Matos: "Wildpret, Hermann", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 12.07.2012, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/046657/2012-07-12/, konsultiert am 20.04.2024.