de fr it

Aubert JosephParent

13.12.1753 Cambrai, 27.11.1835 Valenciennes. Ausbildung in Paris und Rom, ab 1784 in Paris als Architekt, Zeichner, Bildhauer und Schöpfer virtuos geschnitzter Lindenholzreliefs, u.a. im Dienste Ludwigs XVI. 1792 Emigration in die Schweiz, Reisen nach Berlin und St. Petersburg. 1793-94, 1801 und 1803 hielt sich P. in Basel auf und führte im Auftrag von Johann Rudolf Forcart Ausgrabungen in Augusta Raurica durch. Er überführte die röm. Funde nach Basel in den Forcart'schen Garten, einen von ihm gestalteten Landschaftsgarten. 1795 und 1804-05 schuf P. in Neuenburg die Marmorbüste von David de Pury. 1805-11 war er Kantonsbaumeister in Solothurn und leitete eine Zeichenschule im ehem. Ambassadorenhof. P. verfasste reich illustrierte Berichte über die Altertümer von Augst und der Schweiz. 1813 kehrte er nach Valenciennes zurück, wo er als Architekt und Professor an der Akademie tätig war.

Quellen und Literatur

  • A. Nagel, «"Aux amateurs de la nature et de l'art"», in Das Haus zum Kirschgarten und die Anfänge des Klassizismus in Basel, hg. von B. von Roda, B. Schubiger, 1995, 169-184
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF