de fr it

LoysChoquart

11.10.1920 Genf, 10.12.1989 Puplinge, von Puplinge. Sohn des Eugène, Handelsvertreters, und der Thérèse geb. Grenier. Paulette Guignardat. 1936 nahm C. Unterricht beim Jazzsaxophonisten Coleman Hawkins. 1943-51 leitete er die Dixie Dandies, 1952 gründete er die Band Creole Jazz, später spielte er in einem eigenen, traditionellen Quintett. 1958 war der Klarinettist und Saxophonist mit der Big Band von Lionel Hampton auf Europatournee. Er begleitete zahlreiche Solisten, darunter Sidney Bechet, Don Byas und Roy Eldridge. C. war langjähriger Leiter des Genfer Nachtlokals La Tour, eines Zentrums des Jazz, das durch unzählige Jamsessions bekannt wurde. Platteneinspielungen ab 1942.

Quellen und Literatur

  • H. Faas, Der Jazz in der Schweiz, 1976, 23
  • J.-R. Hippenmeyer, Swiss Jazz Disco, 1977, 41-43
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 11.10.1920 ✝︎ 10.12.1989