de fr it

Uta vonTarasp

2.12. um 1162, Marienberg. Aus dem Geschlecht der von Ronsberg (Bayern). Schwester des Albert von Ronsberg-Ursin, Abts des Klosters Scuol. Ulrich von T. Mit ihrem Gatten verlegte T. das Benediktinerkloster um 1146 von Scuol nach Burgeis im Vinschgau, zuerst nach St. Stephan und schliesslich nach dem nahe gelegenen Marienberg, wo sie 1131 bereits ein Frauenkloster (St. Zeno) zu gründen versucht hatten. Nach 1151 wirkte sie bei der Erneuerung und Dotierung des Klosters Müstair, nun als Frauenkloster, mit. Im Ordensgewand unternahm sie 1162 (?) eine Pilgerfahrt ins Hl. Land, erwarb hier zahlreiche Reliquien, starb an einem 2. Dez. auf der Reise und wurde in Marienberg bestattet, wo Ulrich 1163 für ihre Begleiterin Berntrudis eine Klause stiftete. Das Paar blieb ohne Nachkommen. Eine bildl. Darstellung T.s hat sich in der Krypta von Marienberg teilweise erhalten, die dazugehörige Inschrift ist nur noch in Goswins Klosterchronik von Marienberg überliefert.

Quellen und Literatur

  • UB GR 1
  • Das Registrum Goswins von Marienberg, bearb. von C. Roilo, 1996
  • I. Müller, Die Herren von T., 1980
Weblinks
Weitere Links
e-LIR