de fr it

CharlesBlanchet

7.4.1833 Lausanne, 10.2.1900 Lausanne, ref., von Lutry. Sohn des Georges Henri Jacques, Gerbers und Gemeinderats, und der Josine geb. Chavannaz. Marie-Thérèse Schnyder, Pianistin, Tochter des Christophe, Musikers. Nach dem Klavierstud. bei Ignace Moscheles am Konservatorium Leipzig war B. als Pianist und Komponist tätig. 1861-67 unterrichtete er am Konservatorium in Lausanne, das von Gustave-Adolphe Koëlla gegründet worden war; daneben erteilte er zu Hause Privatstunden. Er wurde zum Organisten der ref. Kirche Saint-François in Lausanne ernannt (im Amt bis 1897), gab zahlreiche Orgelkonzerte und erstellte Expertisen für neue Orgeln im ganzen Kanton. 1862-79 war er Jurymitglied bei Gesangswettbewerben; 1875 nahm er als Experte am Eidg. Sängerfest in Basel teil. Ab 1896 war er Mitglied einer Kommission für das Harmonisieren und Stimmen der Glocken von Lausanne.

Quellen und Literatur

  • J. Burdet, La musique dans le canton de Vaud au XIXe siècle, 1971
  • RISM
  • RISM CH
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 7.4.1833 ✝︎ 10.2.1900