de fr it

GottardoPiazzoni

12.4.1872 Intragna, 1.8.1945 Carmel Valley (Kalifornien), kath., von Intragna. Sohn des Paolo Ponziano, Goldsuchers und Gutsverwalters, und der Teresa geb. Cavalli. 1905 Beatrice Del Mue. Progymnasium in Locarno, 1887 beim Vater in Carmel Valley. 1891-93 Ausbildung zum Kunstmaler an der California School of Design in San Francisco, 1895-96 an der Académie Julian und 1896-98 an der Kunsthochschule in Paris. 1905-07 Aufenthalte in Rom (Freundschaft mit Giacomo Balla), der Schweiz und Paris. 1918-35 unterrichtete P. an der California School of Fine Arts. Die Bilder von P., eines wichtigen Vertreters des Tonalismus, einer Strömung der Landschaftsmalerei der San Francisco Bay Area, sind von Pierre Puvis de Chavannes, James McNeill Whistler, Ferdinand Hodler und der japan. Kunst beeinflusst. Für die Main Library von San Francisco schuf er 1929-45 einen Zyklus von 14 Gemälden, der als sein Meisterwerk gilt.

Quellen und Literatur

  • BLSK, 826
  • V. Senti-Schmidlin, «Weg in die Moderne», in ZAK 57, 2000, 161-174
  • Gottardo P., Ausstellungskat. San Francisco, 2000
Weblinks
Weitere Links
SIKART
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 12.4.1872 ✝︎ 1.8.1945