de fr it

CharlesTritten

22.5.1908 Lausanne, 5.6.1948 Lausanne, ref., von Lenk. Sohn des Gottlieb Théophile, Briefträgers, und der Adrienne geb. Chevalley. 1935 Germaine Robellaz (1937 Scheidung). Leiter der Bücherabteilung eines Warenhauses in Lausanne, dann Angestellter eines Baukonsortiums. In seinen franz. Übersetzungen der beiden "Heidi"-Romane von 1933-34 veränderte er Heidis Charakter, indem er das Mädchen braver als im Original darstellte. In seinen Fortsetzungen "Heidi jeune fille" (1936) und "Heidi et ses enfants" (1939), die später u.a. auch auf Englisch erschienen, entwickelte sich Heidi zu einer Hausfrau, deren Wesen der Geistigen Landesverteidigung entsprach. Weitere Übersetzungen von Werken Johanna Spyris waren "Au pays de Heidi" (1938) und "Kornelli" (1940).

Quellen und Literatur

  • Richard Cœur de Lion, 1939 (dt. 1968)
  • Les aventures de Pinocchio d'après C. Collodi, [1941]
  • E. Abgottspon, «"Heidi" - übersetzt und verändert von Charles T.», in Heidi, hg. von E. Halter, 2001, 221-235
Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 22.5.1908 ✝︎ 5.6.1948