de fr it

LouisReguin

Selbstporträt. Bleistift und Pastell, 1923 (Privatsammlung).
Selbstporträt. Bleistift und Pastell, 1923 (Privatsammlung).

29.6.1872 La Chaux-de-Fonds, 22.12.1948 La Chaux-de-Fonds, von Chavornay und La Chaux-de-Fonds. Sohn des François-Louis, Graveurs, und der Marie-Elise geb. Paillard. 1899 Milca-Aline Ducommun, Uhrmacherin. 1889-95 Ausbildung zum Graveur und Emailmaler an der Kunstschule in La Chaux-de-Fonds, wo er auch Kurse in künstler. Zeichnen, Perspektive, Skulptur und dekorativer Komposition besuchte. Ab 1903 freischaffender Künstler. Während seiner Ausbildung wurde R. mehrmals für seine Arbeit ausgezeichnet. Detailtreue, Exaktheit und Brillanz sind charakterist. Merkmale für seine Emailminiaturen. Seine techn. und künstler. Fertigkeit verschaffte ihm Aufträge solventer Kunden, wie Zar Nikolaus II. In der freien Zeichnung, meist auf langen Spaziergängen, fand Reguin seine eigene Ausdrucksform jenseits der allegor., hist., mytholog., religiösen oder symbol. Themen seiner Auftragsarbeiten und zeigte vom Menschen weitgehend unberührte Landschaften.

Quellen und Literatur

  • Louis R., 1872-1948, Ausstellungskat. Neuenburg, 1998
  • Louis R., 1872-1948, Ausstellungskat. La Chaux-de-Fonds, 2008
  • Metal, Stone & Glass, 2008, Nr. 45, 5, 18-21
Weblinks
Weitere Links
SIKART
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 29.6.1872 ✝︎ 22.12.1948