de fr it

PaulLöwensprung

um 1460 Strassburg (?), 22.7.1499 Dornach, ab 1494 von Bern. Der Lebenslauf des Malers L. muss hypothetisch bleiben: Ein aus Strassburg stammender Geselle Palus arbeitete in der Basler Werkstatt von Bartholomäus Rutenzweig und wurde 1480 Stadtmaler von Solothurn. Er dürfte identisch sein mit dem ab 1488 in Bern belegten Meister Paul(us). Dieser scheint seine Werke in Wand- und Tafelmalerei mit zwei Nelken gezeichnet zu haben (Nelkenmeister). Der Chronist Valerius Anshelm überliefert, dass der Maler L. in der Schlacht bei Dornach auf der Seite der Berner gefallen sei.

Quellen und Literatur

  • BLSK, 777 f.
  • C. Gutscher, Nelken statt Namen: Die spätma. Malerwerkstätten der Berner Nelkenmeister, 2007, (mit Bibl.)
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ um 1460 ✝︎ 22.7.1499

Zitiervorschlag

Gutscher, Charlotte: "Löwensprung, Paul", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 28.07.2009. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/048239/2009-07-28/, konsultiert am 27.10.2020.