de fr it

ErvinPiquerez

27.11.1909 Bassecourt, 13.1.1971 Basel, kath., von Epiquerez. Sohn des Ervin, Fabrikanten, und der Anna geb. Rebetez. 1936 Eline Frésard, Tochter des Léon, Uhrgehäuseherstellers. Schulen in Bassecourt, Martigny und Winterthur. 1935-39 Direktor der Léon Frésard SA. 1939 gründete P. die Ervin Piquerez SA, die für ihre Innovationen in Bezug auf wasserdichte Uhrgehäuse bekannt wurde (1940 100 Angestellte, 1971 590). Aufgrund der ausgabefreudigen Geschäftsführung hielt die Firma der Wirtschaftskrise von 1974 nicht stand. Kunstsammler, Mitglied des Kunstmuseums Bern und der Athénée in Genf.

Quellen und Literatur

  • J.-D. Kleisl, Le patronat de la boîte de montre dans la vallée de Delémont, 1999
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 27.11.1909 ✝︎ 13.1.1971