de fr it

KarlStehlin

21.3.1859 Basel, 18.11.1934 Basel, ref., von Basel. Sohn des Karl Rudolf (->). Bruder von Fritz (->) und Hans Georg (->). Ledig. Rechtsstud. an den Univ. Basel, Leipzig und Göttingen, Weiterbildung in Paris und England, 1881 Dissertation, 1885 Habilitation. 1885-1912 PD für Recht und Geschichte des Basler Stadtrechts an der Univ. Basel. 1892-1905 liberal-konservativer baselstädt. Grossrat. 1891-1934 Vorstand der Hist. und Antiquar. Gesellschaft zu Basel, 1895-98 Präs. der Schweiz. Gesellschaft für Erhaltung hist. Kunstdenkmäler. Ab 1880 forschte S. in Augusta Raurica, wo er u.a. die ältesten Theaterbauten sowie das Haupt- und das Südforum entdeckte. Der angesehene Historiker und Archäologe hinterliess viele unpublizierte Grabungsakten.

Quellen und Literatur

  • Ausgrabungen in Augst 1890-1934, hg. von A.R. Furger, 1994
  • StABS, Grabungsakten
  • E. His, Basler Gelehrte des 19. Jh., 1941, 358-363
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Benz, Marion: "Stehlin, Karl", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 05.12.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/048467/2011-12-05/, konsultiert am 09.05.2021.