de fr it

IdaSträuli-Knüsli

17.2.1847 Winterthur, 20.1.1918 Winterthur, ref., von Winterthur. Tochter des Johannes Knüsli, Landschreibers, Notars, Stadtrats von Winterthur und Kantonsrats, und der Anna geb. Imholz. Schwägerin des Heinrich Emil Sträuli (->). 1869 Johann Werner Sträuli, Kaufmann, Sohn des Johannes Sträuli (->). Als Schreiberin in der Notariatskanzlei ihres Vaters lernte S. die rechtl. Diskriminierung der Frauen kennen und setzte sich daraufhin für die Anliegen der Frauen ein. 1888 gründete sie den Frauenbund Winterthur zur "Beförderung und Unterstützung humanitärer Zwecke für soziale und ökonom. Hebung der Frauenwelt" (heute familiaris Winterthur) mit einem Stellenvermittlungsbüro sowie einem Mädchenheim für stellensuchende Töchter und stand ihm ab 1890 vor. 1891 rief S. eine Haushaltungsschule ins Leben.

Quellen und Literatur

  • StadtB Winterthur, Nachruf
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Ida Knüsli (Taufname)
Ida Sträuli (Ehename)
Lebensdaten ∗︎ 17.2.1847 ✝︎ 20.1.1918

Zitiervorschlag

Widmer, Urs: "Sträuli-Knüsli, Ida", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 29.06.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/048472/2012-06-29/, konsultiert am 22.10.2020.