de fr it

DanielSchwegler

um 1480, vor 1546, aus Konstanz, ab 1524 von Basel. Sohn des Gregorius Brunswiler alias S., Procurators der Konstanzer sowie Notars der Basler Kurie, und der Verena Wedeli. Anna Schmid. S. war 1496-97 als Bürger von Konstanz an der Univ. Basel immatrikuliert. 1503 erwarb er das Bürgerrecht von Leipzig, kehrte aber bald nach Basel zurück. 1503-13 schuf S. unter dem Monogramm DS mindestens 41 Holzschnitte, darunter den Basilisk mit dem Basler Wappen, eine Kreuzigung sowie das Titelblatt und drei Illustrationen in der Chronik von Petermann Etterlin. Ab 1513 diente er als bischöfl. Prokurator, 1524 wurde ihm das Basler Bürgerrecht geschenkt. 1525 Schultheiss von Gross-Basel, 1529 Prokurator am bischöfl. Hofgericht und Vogt auf Schloss Birseck.

Quellen und Literatur

  • U. Schwegler, Die S., 2003 (mit Bibl.)
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ um 1480 ✝︎ vor 1546