de fr it

CarloJagmetti

14.7.1932 Zürich, ref., von Mairengo und Zürich. Sohn des Riccardo, Generaldirektors der Schweiz. Rentenanstalt, und der Esther geb. Hürlimann. Bruder des Riccardo (->). Erica Honold. Bis 1951 Gymnasium in Zürich, 1951-58 Rechtsstud. in Zürich, Genf und Paris, 1958 Dr. iur., 1961 Zürcher Anwaltspatent. 1958-61 am Zürcher Bezirksgericht und in einer Anwaltspraxis, 1962 Eintritt ins Eidg. Polit. Dep., 1963 Botschaftsattaché in Rom, 1964-69 diplomat. Mitarbeiter in der Polit. Direktion in Bern, 1969-73 Botschaftssekr. in London (inkl. dreimonatiger Vertretung als Geschäftsträger in Saigon), 1973-80 Schweizer Vertreter bei internat. Wirtschaftsorganisationen in Genf (u.a. Gatt, Efta), 1980-82 Botschafter in Seoul, 1982-87 bei der Europ. Gemeinschaft in Brüssel, 1987-93 in Paris und 1993-97 in Washington. Nachdem J. die Bedeutung der Auseinandersetzung um die nachrichtenlosen Vermögen im 2. Weltkrieg früh erkannt hatte, trat er nach einer Indiskretionsaffäre kurz vor seiner Pensionierung zurück. Oberstleutnant im Generalstab.

Quellen und Literatur

  • Alte Schatten - neue Schatten, 2002
  • AfZ, Nachlass
  • BaZ, 22.3.1997
  • Finanz und Wirtschaft, Jubiläumsausg. Mai 2003
  • Die Weltwoche, 18.12.2003
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF