de fr it

PietroSbarbaro

20.3.1838 Savona (Ligurien), 1.12.1893 Rom, Italiener. S. promovierte in Rechtswissenschaften in Pisa und widmete sich früh dem Journalismus. Er war bekannt für seine beissende Kritik an den polit. Zuständen und seine polem. Artikel. Deswegen wurde er mehrmals wegen Ehrverletzung verurteilt, die Urteile jedoch nach seiner Wahl ins ital. Parlament 1885 ausgesetzt. Aus Furcht, die Justiz könnte trotzdem gegen ihn vorgehen, flüchtete er 1886 nach Lugano. Dort freundete er sich mit Ippolito Pederzolli und den republikan. Flüchtlingen an. In Mendrisio gab er das kurzlebige Blatt "Il Giudizio Universale" heraus und knüpfte als Mitarbeiter der Zeitschrift "La Vespa" gute Beziehungen zu den radikalen Tessiner Kreisen. 1887 wurde er, vielleicht durch einen Hinterhalt, in Italien verhaftet. Obwohl sich Carlo Battaglini direkt beim ital. Premierminister Francesco Crispi für ihn einsetzte, sass S. vier Jahre im Gefängnis. Er starb in grösster Armut.

Quellen und Literatur

  • M. Binaghi, Addio, Lugano bella, 2002, v.a. 382-393
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 20.3.1838 ✝︎ 1.12.1893