de fr it

ErichMarx-Weinbaum

5.4.1888 Essen, 27.3.1966 Zürich, isr., ursprünglich Deutscher, ab 1932 von Zürich. Sohn des Emanuel und der Elfriede geb. Rosenbaum. 1921 Magda Weinbaum, Tochter des David. Stud. der Rechtswissenschaften an der Univ. Heidelberg (1909 Promotion) und der Geschichte in Bonn (1912 Promotion). 1912-21 Redaktor beim "Berliner Tagblatt", dort Mitarbeiter Theodor Wolffs. Beteiligt am Aufbau der Pressearbeit der Zionist. Organisation Deutschland mit Sitz in Berlin. Wegzug aus Berlin wegen der polit. Entwicklung. 1921 übernahm M. - ein überzeugter Zionist - von seinem Schwiegervater den seit 1901 bestehenden Verlag des jüd. Wochenmagazins "Israelit. Wochenblatt" in Zürich. Er wirkte über vierzig Jahre als dessen Redaktor und Verleger, wobei er die öffentl. Meinung des Schweizer Judentums massgeblich beeinflusste. Wegen seiner mutigen Kritik an der Politik der Schweiz, aber auch an den polit. Vertretern des Schweizer Judentums wurde er während des Kriegs von staatl. Seite mit Zensur belegt.

Quellen und Literatur

  • Israelit. Wbl. für die Schweiz, 1.4.1966
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Erich Marx (Geburtsname)
Lebensdaten ∗︎ 5.4.1888 ✝︎ 27.3.1966