de fr it

Jakob UlrichKeller

7.10.1865 Freienstein, 2.8.1942 Sorengo, ref., von Pfungen. Sohn des Johann Jakob (->). Johanna Liechti, Tochter des Johann Heinrich, Giessereibesitzers in Rorbas. Chemiestud. am Technikum Winterthur, Studienaufenthalte in Deutschland und Frankreich. Ab 1895 eigene Ziegelei in Dättnau bei Winterthur, 1903 Wiedereintritt in den väterl. Betrieb Keller & Cie. und Eingliederung der Dättnauer Ziegelei. Ab 1913 alleiniger Gesellschafter, Übernahme weiterer Ziegeleien in Schlatt (TG), Frick und Kölliken. 1933 Umwandlung der Firma in eine Aktiengesellschaft. 1906-34 Mitglied der Bankkomm. Winterthur der Schweiz. Volksbank (1913-30 Präs.), Präs. des Schweiz. Zieglerverbandes. 1937 Rückzug aus dem Berufsleben, Wohnsitzverlegung nach Lugano. Oberst (Kommandant der Kavalleriebrigade 3).

Quellen und Literatur

  • 100 Jahre Keller Ziegelei & Cie. AG, 1989
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 7.10.1865 ✝︎ 2.8.1942