de fr it

ConradHabicht

28.12.1876 Schaffhausen, 23.10.1958 Schaffhausen, ref., von Schaffhausen. Sohn des Johann Conrad, Kaufmanns, und der Susanna Elisabetha geb. Oechslin, von Schaffhausen. 1913 Anna Margaretha Kehlstadt, Lehrerin, von Basel. 1896-97 Stud. der Philosophie an der Univ. Zürich, dann der Mathematik und Physik am Polytechnikum in Zürich (Freundschaft mit Albert Einstein), bis 1901 in München und Berlin, 1903 Promotion an der Univ. Bern. Ab 1904 Lehrer für Mathematik und Physik an der Evang. Lehranstalt in Schiers, 1915-48 Kantonsschullehrer in Schaffhausen. 1907-09 arbeitete H. zusammen mit seinem Bruder Paul, einem Ingenieur, an einem Gerät zur Messung sehr kleiner elektr. Energiemengen, von dem sich Einstein viel erhoffte und das unter dem Namen Habicht-Einstein patentiert, aber kein Erfolg wurde. 1935-58 Direktor des Musikkollegiums in Schaffhausen (virtuoser Geigenspieler).

Quellen und Literatur

  • ETH-BIB, Nachlass
  • E. Rüedi, Die Fam. H. von Schaffhausen, 1961
  • T.F. Schneider, Albert Einstein - Conrad H., 2000
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF