de fr it

ThomasRoffler

11.1.1897 Chur, 23.7.1930 Männedorf, ref., von Grüsch. Sohn des Christian, Lehrers und Postbeamten. 1926 Carmen Studer (1927 geschieden). Stud. der klass. Philologie an der Univ. Zürich, 1920 Promotion. Ab 1921 Lehrer für Griechisch, Latein und Deutsch am Gymnasium Winterthur, 1927-29 Dozent an der Handelshochschule St. Gallen. R. verfasste kleine Publikationen über Dichter (Gottfried Keller, Carl Spitteler) und Maler (Ferdinand Hodler, Frank Buchser), ausserdem malte er Porträts und Akte.

Quellen und Literatur

  • StadtB Winterthur, Nachlass
  • W. Hünerwadel, Zur Erinnerung an Thomas R., 11. Jan. 1897-23. Juli 1930, 1931
  • U. Bachmann, «Thomas R.», in Helvet. Steckbriefe, hg. von W. Weber, 1981, 185-190
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 11.1.1897 ✝︎ 23.7.1930