de fr it

Maria Barbara vonSaylern

30.10.1716 Rorschach, 17.5.1772 Libingen (Gem. Mosnang), kath., von Wil (SG). Tochter des Joseph Anton, fürstäbt. Leibarztes, und der Maria Anna Franziska von Schenkli. Nichte des Thomas Schenkli. 1736 trat S. ins Benediktinerinnenkloster St. Georgen bei St. Gallen ein. 1760 wurde sie vom St. Galler Fürstabt Cölestin Gugger zur ersten Priorin des Klosters Libingen ernannt, um die Benediktsregel einzuführen. Trotz extremer materieller Nöte und des Kampfs um die Ablösung vom Klostergründer Joseph Helg konnte S. den Konvent einen, geistig festigen und vergrössern sowie den wirtschaftl. Fortbestand des Klosters, das 1781 in die Glattburg verlegt wurde, sichern.

Quellen und Literatur

  • KlA St. Gallenberg
  • P. Staerkle, Kurze Gesch. des Klosters Glattburg, 1954
  • HS III/1, 1809
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 30.10.1716 ✝︎ 17.5.1772