de fr it

HeinzHaller

19.3.1914 Schwenningen (Württemberg), 13.6.2004 Stäfa, ref., aus Schwenningen. Sohn des Martin, Opernsängers, und der Ursula geb. Schlenker. 1939 Hildegard Maurer, Sekretärin. Stud. der Wirtschafts- und Finanzwissenschaften, 1936 Dr. oec., 1948 Habilitation in Tübingen. 1939-45 Offizier im 2. Weltkrieg. 1948-53 PD in Tübingen, 1954-57 o. Prof. in Kiel, 1957-67 in Heidelberg und 1967-81 in Zürich, dann Emeritierung. 1970-72 Staatssekr. im Finanzministerium der Bundesrepublik Deutschland. Als Berater polit. Kommissionen in Deutschland und der Schweiz tätig. Der mehrfach ausgezeichnete H. schrieb Standardwerke, die die Finanzwissenschaft bis in die 1970er Jahre prägten.

Quellen und Literatur

  • Die Steuern, 1964
  • Finanzpolitik, 51972
  • Selten vom Glück verlassen. Lebenserinnerungen, 1992
  • Wirtschaftswissenschaft als Grundlage staatl. Handelns, hg. von P. Bohley, G. Tolkemitt, 1979 (mit Werkverz.)
  • NZZ, 16.6.2004
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 19.3.1914 ✝︎ 13.6.2004