de fr it

Louis d'Illens

6.2.1749 Lausanne, 20.8.1819 Marseille, ref., von Lausanne. Sohn des Marc Guérard, Notars und stellvertretenden Gerichtsschreibers, und der Henriette Roguin. Louise Henriette Audibert, Tochter des Georges Antoine, eines reichen ref. Kaufmanns in Marseille. I. zog nach Marseille, wurde Gehilfe eines Händlers und machte sich später durch den Kauf von Anteilen an Reedereien selbstständig. 1790-91 tat er sich mit seinem Schwager Jacob van Berchem und seinem Neffen Augustin Roguin zusammen. Ihre Gesellschaft importierte vorwiegend Kolonialwaren und versuchte sich auch im Sklavenhandel, wurde jedoch 1797 aufgelöst. I. kaufte ein Nationalgut und dann eine Papierfabrik im Aveyron (Midi-Pyrénées). 1795 erwarb er die Waadtländer Herrschaft Bossey, die er 1809 an Germaine de Staël weiterverkaufte. Die Nachkommen schlugen sein Erbe aus.

Quellen und Literatur

  • O. Pavillon, «D'I., van Berchem, Roguin et Cie.», in RHV, 2004, 123-146
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 6.2.1749 ✝︎ 20.8.1819