de fr it

Johann MichaelHunger

11.6.1634 Rapperswil (SG), 21.4.1714 Rapperswil, kath., von Rapperswil. Sohn des Adam, Gross- und Kleinrats, und der Anna Maria Büeler. Bruder des Jakob (->). 1) (Name unbekannt), 2) Anna Maria Freuler, Tochter des Balthasar Freuler. H. bildete sich in Mailand zum Künstler aus und kehrte nach einer Italienreise 1656 in die Heimat zurück. Er schuf für versch. Kirchen und Klöster in der Region wichtige Werke. Dank seiner Beziehung zu Freuler zeichnete H. 1682 auch eine Karte der Landschaft Glarus. 1663-67 war er Grossrat, 1668-84 und 1689-95 Kleinrat, 1684-88 rheinau. Obervogt von Mammern sowie 1686-1703 Schultheiss von Rapperswil. Polit. Aufsehen erregte er, als er als Hauptmann in span.-mailänd. Diensten Pensionsgelder unterschlug (sog. Hungerhandel von 1703-04). Auf Grund seines Ansehens als Künstler und der persönl. Beziehungen zu den inneren Orten konnte er aber seine Stellung in Rapperswil wahren.

Weblinks
Normdateien
GND
VIAF