de fr it

Marie-LouiseLeclerc

4.7.1911 Carouge (GE), 17.9.2001 Genf, ref., von Genf. Tochter des Antoine, Architekten, und der Louise geb. Pouzait, Absolventin der Kunstakademie. Ledig. 1926-32 Zeichenunterricht und dann Architekturstud. an der Kunstakad. von Genf (Schülerin von John Torcapel), 1935 Diplom als Zeichnerin und Architektin. L. arbeitete mit ihrem Vater, wurde 1940 seine Geschäftspartnerin und übernahm 1963 sein Büro. Sie war eine der ersten selbstständigen Architektinnen von Genf und arbeitete 1955-56 mit einer anderen Pionierin, Anne Torcapel, der Tochter ihres Lehrers, am Ausbau der Frauenklinik von Genf. Weiter realisierte sie Einfamilienhäuser und preisgünstige Mietwohnungen sowie Restaurierungen und Umbauten von hist. Gebäuden.

Quellen und Literatur

  • AEG
  • CIGE
  • E. Lang Jakob, Les premières femmes architectes de Suisse, 1992, 637-641
  • Dictionnaire carougeois 3, 2001, 468
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 4.7.1911 ✝︎ 17.9.2001