de fr it

HansImfeld

21.6.1902 Sarnen, 3.7.1947 Saigon, kath., von Sarnen, später schweiz.-franz. Doppelbürger. Sohn des Hans und der Emma geb. Matter. Ledig. Handelsmatura in Sarnen. 1922 Auswanderung nach Frankreich, ab 1922 Besuch der Offiziersschulen in Poitiers (Poitou-Charentes) und Fontainebleau (Ile-de-France). Danach Berufsoffizier in Nordafrika, Kambodscha und Siam (heute Thailand). 1943 in der Widerstandsbewegung von General Charles de Gaulle, vom Vichy-Régime zum Tode verurteilt. 1943-44 mit einer Mission in China betraut. Als Guerillaführer wesentl. Anteil an der Befreiung Französisch Indochinas von den Japanern (1945 Schlacht von Hanoi), 1945 Besetzung der Hauptstadt von Laos, Luang Prabang. Zum Oberst befördert, 1945 franz. Kommissar für Laos, ab 1946 Zivil- und Militärgouverneur von Laos, 1947 in Saigon durch die kommunist. Vietminh ermordet, am 2.4.1949 Beerdigung in Sarnen. Ritter der Ehrenlegion und Grossoffizier vom königl. Orden von Laos.

Quellen und Literatur

  • StOW, Nachlass
  • Unterwaldner Volksfreund, 26.9.1946
  • L'Illustré, 28.8.1947
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 21.6.1902 ✝︎ 3.7.1947