de fr it

DiethelmSchweizer

17.8.1751 Zürich, 12.9.1824 Hirzel, ref., von Zürich. Sohn des Hans Ulrich, Krämers und Stadtknechts, und der Anna Margaretha Schulz. 1785 Anna Gessner, Tochter des Johann Kaspar, Pfarrers. Schwager des Georg Gessner. 1777 zum Pfarrer ordiniert. Danach Hauslehrer bei Salomon Hirzel (1727-1818) in Zürich, 1784 Vikar bei seinem zukünftigen Schwiegervater in Dübendorf, 1785-96 Pfarrer von Diepoldsau, ab 1796 Pfarrer von Hirzel und 1810-21 Dekan des Zürcher Seekapitels. S. war von der Gründung 1777 an Mitglied in Johann Kaspar Lavaters Monatsgesellschaft, überwarf sich Anfang der 1780er Jahre mit dieser und gründete in Dübendorf einen von endzeitl. Erwartungen geprägten Bibelkreis. Insbesondere nach der Heirat seines Freunds Gessner mit Lavaters Tochter näherte sich S. Lavater wieder an und interessierte sich für dessen Kontakte zu eschatolog. Kreisen. In Hirzel geriet er 1802-04 als Vertreter städt.-konservativer Interessen in Konflikt mit revolutionsfreundl. Dorfbewohnern.

Quellen und Literatur

  • D. Gugerli, Zwischen Pfrund und Predigt, 1988, 175 f.
  • R. Graf, Die Tagebücher des Pfarrers Diethelm S. (1751-1824), 2010
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 17.8.1751 ✝︎ 12.9.1824