de fr it

JohannesWolf

11.8.1564 Zürich, 28.1.1627 Zürich, ref., von Zürich. Sohn des Johannes (->). Bruder des Hans Ulrich (->). Verheiratet. 1592 Zwölfer, 1607 Zunftmeister zu Schiffleuten. W., ursprünglich Glasmaler und dann in Basel zum Drucker ausgebildet, erwarb 1591 das Druckerzeug der ehem. Offizin Froschauer und eröffnete eine Druckerei mit Verlag und Buchhandel. 1595 erhielt er für zwölf Jahre das Druckprivileg für Zürich. W. druckte Schriften zürcher. Theologen, Bibeln und einige wenige wissenschaftl. Werke. 1611-24 führte sein Sohn Johann Rudolf (1587-1624) die Offizin und gab wahrscheinlich um 1621 die erste Zeitung Zürichs heraus. Zu den bedeutendsten Druckwerken der Offizin, die nach dem Tod des Sohns wieder vom Vater übernommen und 1626 an Johann Jakob Bodmer verkauft worden war, zählen Johannes Gulers von Wyneck "Raetia", Jakob Zieglers Abhandlung über den "Tabac" und Christoph Murers "XL Emblemata miscella nova".

Quellen und Literatur

  • M. Vischer, Bibl. der Zürcher Druckschr. des 15. und 16. Jh., 1991, 465-501
  • C. Reske, Die Buchdrucker des 16. und 17. Jh. im dt. Sprachgebiet, 2007, 1044-1046
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF