de fr it

Martin PeiderSchmid

29.10.1743 Ftan, 11.10.1821 Ftan, ref.; Sohn des Peider, Arztes. Ledig. Unterricht bei Petrus Dominicus Rosius a Porta. Leutnant in franz. Dienst, den er nach dem Tod des Vaters 1772 quittierte. Anschliessend bekleidete er in Ftan diverse Ämter, verwaltete die geerbten Güter und schrieb 1773-78 zwei voluminöse Bände "Chiantun verd", die für die Geschichte und Volkskunde des Unterengadins eine überaus wertvolle Quelle darstellen (z.B. zahlreiche genaue Pläne von Ftan). Obschon er nicht der gleichen Fam. angehörte, verwendete S. das Prädikat von Grüneck.

Quellen und Literatur

  • P.E. Grimm, Ftan, 2005
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 29.10.1743 ✝︎ 11.10.1821