de fr it

FriedrichRyhiner

um 1532, Dezember 1587 Frankreich, Basel, reformiert, von Basel. Sohn des Heinrich (->), und der Elisabeth Rössler. Bruder des Emanuel (->). 1570 Agnes von Brunn, Nichte des Bonaventura von Brunn. 1548-1554 Studium in Basel, Paris und Montpellier, Dr. med. in Montpellier. 1584-1587 Zunftmeister zu Gartnern, 1586 Siebnerherr (Finanzen). Gerichtsherr, Gesandter, Pächter der Königlichen Salinen in der Provence. 1587 Oberst eines Basler Kontingents im Tampiskrieg auf Seiten Heinrichs von Navarra, fiel beim Rückzug. Der aus reicher Familie stammende Friedrich Ryhiner war ein beliebter und sehr einflussreicher Politiker seiner Zeit.

Quellen und Literatur

  • StABS, PrivatA und Ratsbücher
  • Matrikel Basel 2, 61
  • S. Schüpbach-Guggenbühl, Schlüssel zur Macht, 2002
Weblinks

Zitiervorschlag

Schüpbach-Guggenbühl, Samuel: "Ryhiner, Friedrich", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 26.11.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/048979/2010-11-26/, konsultiert am 18.01.2022.