de fr it

DavideVisconti

15.10.1772 Curio, 2.1.1838 St. Petersburg, kath., von Curio, ab 1828 Russe. Sohn des Placido, Baumeisters, und der Anna Maria Casagrande. 1) Fedossia Iwanowna, 2) Rachele Bianchi. V. kam 1784 mit seinem Vater nach Russland und arbeitete ab 1786 in St. Petersburg für Giacomo Quarenghi in der Bauhütte der Peterhof-Residenz und ab 1797 in jener des Winterpalastes. Im Stil des späten Klassizismus baute er 1823-25 die kath. Kirche des hl. Stanislaus in St. Petersburg sowie andere Kirchen in der Umgebung. Als Innenarchitekt gestaltete er den Palast von Ivan Onufrievič Suchozanet (Newskij-Prospekt 70). 1837 verlieh ihm Zar Nikolaus I. den Adelstitel.

Quellen und Literatur

  • Le maestranze artistiche malcantonesi in Russia dal XVII al XX secolo, Ausstellungskat. Curio, 1994, 70-72
  • B. Böhm, Wolkowo, Luther. Friedhof in St. Petersburg, 1998, 92
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 15.10.1772 ✝︎ 2.1.1838