de fr it

EmileReverdin

20.5.1845 Genf, 16.2.1901 Genf, ref., von Genf. Sohn des Adolphe (->). Bruder von Frédéric (->) und Jaques Louis (->), Cousin von Auguste (->). 1895 Catherine Rieder, Tochter des Léon-Amédée. 1863-65 Stud. der Natur- und Geisteswissenschaften in Genf, 1866-69 Architekturstud. an der Ecole des Beaux-Arts in Paris im Atelier von Charles-Auguste Questel, dann in Rom. R. unternahm zahlreiche Reisen, v.a. nach Italien. Nach seiner Rückkehr arbeitete er in Genf mit seinem Vater. 1875-76 baute R. mit Antoine Gouy und Charles Gampert die Ecole de médecine in Genf sowie zahlreiche Villen und herrschaftl. Stadthäuser, u.a. im Quartier Les Tranchées. 1871 Mitglied des SIA, Präs. der Genfer Société nautique.

Quellen und Literatur

  • L. El-Wakil, Bâtir la campagne, 2 Bde., 1988-89
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 20.5.1845 ✝︎ 16.2.1901