de fr it

Carl AugustSchöll

5.9.1810, 15.3.1878 St. Gallen, ref., aus Strassburg, ab 1831 von Steinmaur, ab 1861 von St. Gallen. Sohn des Kaspar Friedrich und der Anna Barbara geb. Klauser. 1839 Maria Helena Fehr, Tochter des Heinrich, Kassiers. Kunsthafner in Zürich, ab 1844 in St. Gallen Modellier- und Turnlehrer an der Industrieschule und am Institut Munz, 1856-78 an der Kantonsschule. 1860 Mitgründer und Obmann des Turner-Rettungscorps (freiwillige Feuerwehr). S. bildete sich autodidaktisch zum führenden Geoplastiker aus. 1851 wurde sein Säntisrelief an der Londoner Weltausstellung prämiert, 1855 in Paris das Grossrelief des Kt. St. Gallen, das er 1845-52 für die Kantonsregierung gebaut hatte. Im Regierungsgebäude ausgestellt, gehörte es im 19. Jh. zu den Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt. Um 1950 wurde es magaziniert und 1972 entsorgt. Von S.s Werk sind neben weiteren Modellen seine Burgenmodelle im Hist. Museum St. Gallen erhalten.

Quellen und Literatur

  • St. Galler Tbl., 18.3.1878
  • SKL 3, 81
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 5.9.1810 ✝︎ 15.3.1878