de fr it

EmilOberholzer

24.12.1883 Zweibrücken (Pfalz), 4.5.1958 New York, ref., von Zürich. Sohn des Emil, Fabrikdirektors, und der Maria Margaretha geb. Aichner. 1913 Maria Gincburg, Ärztin, Tochter des Rafal Saneliew, aus Petrokow (Russland). Medizinstud. in Zürich, 1908 Promotion. Psychiatr. Ausbildung in Zürich und Schaffhausen. 1912 in der Psychoanalyse bei Sigmund Freud. 1919 Eröffnung einer Praxis in Zürich. Profunder Kenner der Rorschach-Methode. O. führte als Erster in der Deutschschweiz Psychoanalysen nach Freud durch. 1938 emigrierte er wegen der nationalsozialist. Bedrohung in die USA, wo er als Psychoanalytiker praktizierte. 1919-28 Präs. der schweiz. Gesellschaft für Psychoanalyse.

Quellen und Literatur

  • Teilnachlässe in: Rorschach-Archiv, Bern, Inst. für Medizingesch., Bern
  • Dictionnaire international de la psychanalyse 2, hg. von A. de Mijolla, 2002, 1137
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF