de fr it

JeanLanteires

3.3.1756 Lausanne, 22.3.1797 Lausanne, ref., aus Chamborigaud (Languedoc), ab 1776 von Rolle. Sohn des François Placide, Apothekers, und der Jeanne Louise Matthey. 1784 Anne-Gervaise Prenleloup, Tochter des Pierre François. Der aus einer Hugenottenfam. stammende L. studierte zunächst Theologie in Montpellier. Nach dem Studienabbruch 1777 und einem Aufenthalt in Paris übernahm er die väterl. Apotheke, die er 1781 wieder eröffnete und 1788 endgültig schliessen musste. 1786-92 redigierte L. das "Journal de Lausanne". Die von ihm 1786 gegr., vierseitige Wochenzeitung mit allgemein bildender Zielsetzung behandelte die zentralen Themen der Aufklärung. 1788 erhielt L. von Bern den Titel eines Honorarprofessors (Belles-Lettres) und damit die Erlaubnis, öffentl. Vorlesungen zu halten. In Lausanne schuf er einen botan. Garten, gab frei zugängl. Kurse in Agronomie und Naturwissenschaften und beteiligte sich an der Führung der Typograph. Gesellschaft.

Quellen und Literatur

  • Dictionnaire des journaux 1600-1789, hg. von J. Sgard, 1991, 597-600
  • M. Nicoli, Apporter les Lumières au plus grand nombre, 2006
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF