de fr it

JeanWeymann

11.5.1907 Neuhausen am Rheinfall, 5.3.1995 Lausanne, von Neuhausen am Rheinfall. Sohn des Michael Johann Alfons, Schreiners, und der Clara geborene Spörli. Marcelle Mathilde Mottaz, Tochter des Alexis Louis. Werbeangestellter, dann Verwaltungsdirektor des Palais des Congrès in Lausanne. Internationaler Landhockeyschiedsrichter. 1934-1935 Schweizer Landhockeymeister. Ab 1936 Delegierter des nationalen Landhockeyverbands beim Schweizerischen Olympischen Komitee (SOC). 1946-1981 Generalsekretär des SOC und 1948 der Olympischen Spiele in St. Moritz, 1952-1972 Missionschef der Schweizer Olympiadelegationen. Gründungsmitglied und 1956-1960 erster Präsident des Panathlon Club Lausanne. 1969-1980 Generalsekretär der Vereinigung der Europäischen Olympischen Komitees. 1972 Olympischer Orden, 1973 Sportförderer des Jahres, 1981 Ehrenmitglied des SOC.

Quellen und Literatur

  • Revue olympique 3, 1995
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 11.5.1907 ✝︎ 5.3.1995

Zitiervorschlag

Jean-Claude Bussard: "Weymann, Jean", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 31.10.2013, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/049178/2013-10-31/, konsultiert am 25.07.2024.